2.8. Stammtisch Zürich
Aug
2
7:00 pm19:00

2.8. Stammtisch Zürich

  • Wohnheim Zürichberg

Wir treffen uns zu einem weiteren Sommerstammtisch!

Wie immer gilt: Es sind alle willkommen, um ihre Leckereien, Projekte und Interessen im Bereich Slow Food zu teilen. 
Mitbringen dürft ihr, was euer Kühlschrank, Balkon-Garten oder der Hofladen eures Lieblingsbauern hergibt. Also in unserem Sinne ein Eat-In, auch Potluck genannt.
E sollte alles möglichst ohne grossen Geschirr- und Verpackungsaufwand geteilt und verspiesen werden können - bringt eure eigenen Teller, Gläser und Besteck mit.
Eure Anliegen, Projekte, Ideen und Diskussionsthemen in der Runde anschliessend ans Essen herzlich willkommen!

RESCHTÄ RÜSCHTETE – WIR RETTEN VÖRIGS
Sep
9
10:00 am10:00

RESCHTÄ RÜSCHTETE – WIR RETTEN VÖRIGS

  • Seidengasse zwischen Uraniastrasse und Sihlstrasse

Über 2 Millionen Tonnen Lebensmittel werden in der Schweiz jedes Jahr verschwendet. In diesen Unmengen essbarer Abfällen steckt auch viel Gemüse, das aussortiert wird, weil es nicht der Norm entspricht. Dabei schmecken zweibeinige Rüebli und krumme Gurken genauso gut!

Mit der Reschtä Rüschtete bringen wir die Seidengasse zum Kochen: Slow Food Youth und der Umwelt- und Gesundheitsschutz Zürich laden ein, ausgerüstet mit Messer, Sparschäler und Brettli ein Zeichen gegen die Verschwendung zu setzen und Gemüse zu rüsten, das sonst im Müll gelandet wäre. Funkige Beats sorgen dafür, dass wir beim Rüsten im Takt bleiben und Spass haben. Das fertig gekochte Gericht wird danach kostenlos an Passanten verteilt – falls noch etwas vörig bleibt, wird es an den Einmachstationen eingemacht.

Die Kinder können sich an der Mostpresse versuchen und für Wissbegierige gibt es eine Ausstellung zum Thema Foodwaste.

FREIER EINTRITT, KEINE ANMELDUNG NÖTIG.

Bild: Céline Brichet

“VÖRIGS” VOM TIER: NOSE-TO-TAIL-KOCHKURS
Sep
10
1:30 pm13:30

“VÖRIGS” VOM TIER: NOSE-TO-TAIL-KOCHKURS

  • DasProvisorium

Nose-to-Tail-Eating ist in aller Munde – aber ist der Trend auch in den Zürcher Küchen angekommen? Von Häppli bis Hauptgang widmen wir uns den vermeintlich “vörigen” Fleischstücken und zelebrieren deren Zubereitung und Genuss. 

Das ganze Tier zu verwerten und nichts zu wegzuwerfen, das gebietet der Respekt vor dem Tier und das Wissen, dass Fleisch ein sehr ressourcenintensives Lebensmittel ist. Heute ersetzt das kurzgebratene Filet jedoch oft den Schmorbraten. Der Kochkurs von Slow Food Youth zeigt, dass es auch jenseits der Edelstücke Schmackhaftes gibt. Gemeinsam erproben wir  Rezepte, für die du weder stundenlang in der Küche stehen, noch ein Spitzenkoch sein musst.  

CHF 95 / CHF 85 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER

“VÖRIGS” BROT: MEHR ALS ENTENFUTTER
Sep
14
6:00 pm18:00

“VÖRIGS” BROT: MEHR ALS ENTENFUTTER

  • DasProvisorium

Bloss ein alter Zopf? Vielleicht nicht mehr ofenfrisch, aber taugen tut er allemal für allerlei: Das beweist dieser Kurs, in dem man lernt, mit altem Brot neue Gerichte zu zaubern.

Ungefähr 45% der Verschwendung von fertig produzierten Nahrungsmitteln fällt in den Privathaushalten an, also bei uns Konsumenten. Neben Obst und Gemüse ist es vor allem Brot, das wir gedankenlos wegschmeissen. Trockenes Brot wird oft nur noch als Entenfutter verwendet. Das muss nicht sein!

Beim gemeinsamen Kochen mit altem Brot lernen die TeilnehmerInnen, wie vielfältig die Verwendung eines harten, trockenen oder altbackenen Laibs sein kann. Während des anschliessenden Essens sprechen wir darüber, wie man Brot richtig lagert. Der Workshop lässt auch Raum, um darüber zu sinnieren, wie es im eigenen Heim in punkto Lebensmittelverschwendung aussieht und wie sie sich vermeiden lässt.

 CHF 35 / CHF 30 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER

“VÖRIGS” VOM GEMÜSE: SO SCHMECKT’S
Sep
15
10:00 am10:00

“VÖRIGS” VOM GEMÜSE: SO SCHMECKT’S

  • Markt am Bürkliplatz, Treffpunkt Pavillon

Wie schmeckt eigentlich das Kraut vom Rüebli? Oder die Blätter von Radieschen? Eine Entdeckungsreise in die Welt der Gemüseteile, die üblicherweise im Abfall landen.

Koch und Rezeptentwickler Pascal Haag nimmt uns mit auf den Markt. Dort degustieren die TeilnehmerInnen die “vörigen” Teile wie Kraut, Wurzel, Haut, Schale oder Hülse vom Gemüse. Dazu gibt’s Tipps und Tricks zur Zubereitung sowie ein paar Probierhäppchen. Pascal Haag erzählt ausserdem Anekdoten vom Entstehen des Buchs «Leaf to Root», gibt Tipps zur Verwertung von Blattgrün bis zur Wurzel und erprobt mit den TeilnehmerInnen ein paar leichte Gerichte aus seinem Buch. // Bild: Sylvan Müller

CHF 25 / CHF 20 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER

“VÖRIGS”: IN DIE WURST DAMIT!
Sep
16
10:00 am10:00

“VÖRIGS”: IN DIE WURST DAMIT!

  • Kitchen Sharing

Die Wurst ist eine der bekanntesten Restenverwertungen weltweit. In diesem Wurstkurs mit Patrick Marxer von “Das Pure” wird selbst mit alltäglichen Resten wie gekochtem Reis oder Linsen gewurstet. 

Nach einer Einführung in die Geschichte und Theorie der Wurst stellen die Teilnehmer ihre eigene Bauernbratwurst nach traditionellem Rezept her. Danach wagen sie sich an Salsicce – und zwar solche mit speziellem Inhalt: “Vörigs” aus der Küche, wie Eintopf, gekochtes Getreide oder gar Geschnetzeltes wandern in die Wurst. Jeder Teilnehmer nimmt am Ende des Kurses 1,5 bis 2 kg Wurst mit nach Hause. Die Pop-up Wursterei wird in der Mietküche “Kitchen Sharing” aufgebaut, wo diverse Zürcher Food Start-ups ihr Produkte herstellen.

CHF 120 / CHF 110 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER

“VÖRIGS” FÜR DIE EWIGKEIT
Sep
16
1:30 pm13:30

“VÖRIGS” FÜR DIE EWIGKEIT

  • DasProvisorium

Dieser Workshop geht ans Eingemachte! Teilnehmende lernen die Kunst des Fermentierens. Anschaulich wird gezeigt, welche Delikatessen man aus verschrumpelten Leftovers zaubern kann.

Es gibt ihn, den täglichen Abfall von Dingen die im hinteren Bereich des Kühlschranks zu wenig Aufmerksamkeit erhalten haben, oder gar vor der Reise oder dem Wochenendausflug vergessen gingen. Gar zu oft findet man nicht die Zeit oder den Hunger alles rechtzeitig zuzubereiten. Im Kurs lernen die Teilnehmer, wie einfach Gemüse gelagert, eingelegt und haltbar zubereitet werden kann, um es auch nach dem Urlaub noch zu geniessen.  Wir werden Tipps und Tricks erarbeiten auf welche einfachen Weisen man Gemüse lagern, einlegen oder zubereiten kann um es auch nach dem Urlaub noch zu geniessen. Nach einer thematischen Einführung folgt das Schnibbeln, Kochen und Einmachen. Der Apéro nach getaner Arbeit wird für einen genussvollen Ausklang sorgen.
Die zubereiteten Gerichte werden degustiert und können im Anschluss auch in mitgebrachten Behältern mitgenommen werden.

Der Kurs wird auf Englisch gehalten. Im Anschluss folgt eine Filmvorführung von im gleichen Raum.

CHF 95 / CHF 85 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER

TASTE THE WASTE – FILMVORFÜHRUNG
Sep
16
6:00 pm18:00

TASTE THE WASTE – FILMVORFÜHRUNG

  • DasProvisorium

Regisseur Valentin Thurn hat den Umgang mit Lebensmitteln international untersucht. Und: Er kommt zu haarsträubenden Ergebnissen. Doch es besteht Hoffnung.

“Taste the Waste” zeigt, dass ein weltweites Umdenken stattfindet und dass es Menschen gibt, die mit Ideenreichtum und Engagement diesem Irrsinn entgegen treten. Aber der Weg dorthin ist lange und immer wieder neue Missstände werden aufgedeckt. Das Essen das wir in Europa wegwerfen, würde reichen, um alle Hungernden der Welt gleich zweimal zu ernähren. In den Abfall-Containern der Supermärkte findet man überwältigende Mengen einwandfreier Nahrungsmittel, original verpackt, mit gültigem Mindesthaltbarkeitsdatum. Auf der Suche nach den Ursachen und Verantwortlichen deckt Thurn ein weltweites System auf, an dem sich alle beteiligen. Der Film wird in Kooperation mit dem Verein “Filme für die Erde” gezeigt und im Anschluss findet eine Diskussionsrunde statt. 

EINTRITT FREI, KOLLEKTE

“VÖRIGS” HUHN: SUPPENHUHN KOCHKURS
Sep
17
2:00 pm14:00

“VÖRIGS” HUHN: SUPPENHUHN KOCHKURS

  • Metzg

Der Konsum von Suppenhühnern ist in der Schweiz seit Jahren rückläufig. Zu schlecht der Ruf vom alten Huhn, zu gering die Kochkenntnisse, zu knapp die Zeit. Das es auch anders geht, zeigt dieser Kurs.

Zu Grossmutters Zeiten waren Hühner Allrounder: Sie legten ein Leben lang Eier und landeten später selbst in der Pfanne. Heute gibt es praktisch nur noch Turbo-Spezialisten: Legehennen, die im Eiltempo grosse Eier produzieren einerseits, schnellwachsende, fette Mastpoularden andererseits. Die nach 18 Monaten ausgedienten Legehennen werden nicht einmal mehr für eine Suppe verwendet, sondern als organischer Abfall zu Biogas verarbeitet. Im Suppenhuhn-Kurs mit Marlene Halter, die an der Langstrasse die Spezialitätenmetzgerei und Restaurant “Metzg” betreibt, lernen die Teilnehmer, was man mit einem Suppenhuhn anfängt und daraus eine Köstlichkeit zubereitet.

CHF 85 / CHF 80 FÜR SLOW FOOD MITGLIEDER


9.7. Stammtisch Bern
Jul
9
4:00 pm16:00

9.7. Stammtisch Bern

  • Brunner Eichhof

Am Sonntag 9. Juli besuchen wir den Biohof Brunner Eichhof in der Nähe von Aarberg. http://www.brunnereichhof.ch/

Stefan Brunner wird uns kurz den Hof, seine Philosophie & innovativen Projekte vorstellen. Danach geniessen wir ein gemeinsames Apéro.

Treffpunkt: Kurz vor 16.00 beim Busbahnhof in Bern (16.05 Bus nach Aarberg)

Mitbringen: Etwas Feines zum Apéro.

Wir freuen uns auf euch!

5.7. Stammtisch Zürich
Jul
5
7:00 pm19:00

5.7. Stammtisch Zürich

  • Park Platz

Diese Mal ist der Park Platz beim Letten unser Gastgeber - gleich im Anschluss an die offene Sitzung des Vereins. 

Wie bei ihnen gilt auch bei uns: Es sind alle willkommen, um ihre Leckereien, Projekte und Interessen im Bereich Slow Food zu teilen. 
Mitbringen dürft ihr, was euer Kühlschrank, Balkon-Garten oder der Hofladen eures Lieblingsbauern hergibt. Also in unserem Sinne ein Eat-In, auch Potluck genannt.
E sollte alles möglichst ohne grossen Geschirr- und Verpackungsaufwand geteilt und verspiesen werden können - bringt eure eigenen Teller, Gläser und Besteck mit, es hat nichts vor Ort.
Eure Anliegen, Projekte, Ideen und Diskussionsthemen in der Runde anschliessend ans Essen herzlich willkommen!

***Hinweis***
Getränke müssen ausnahmsweise nicht mitgenommen werden - es gibt auf dem Parkplatz ein Kafi/Bar und sie sind froh, wenn sie damit ein wenig Umsatz machen. 

3.7. Stammtisch Basel
Jul
3
6:00 pm18:00

3.7. Stammtisch Basel

  • UF001 LokDepot

Am Montag 3. Juli besuchen wir die Urban Farmers in Basel.
Andrea Buser wird uns den Betrieb zeigen, anschliessend gehen wir aufs Dach zum gemütlichen Picknick.

Treffpunkt für Velofahrer: 18h15 Bahnhof SBB, Eingang Gundeli

Treffpunkt für alle: 18h30 bei Urban Farmers

Mitbringen: Was Kleines zum Essen und Trinken, Besteck

SFY Produzentenbesuch Hof Maiezyt
Jun
17
4:00 pm16:00

SFY Produzentenbesuch Hof Maiezyt

  • Hof Maiezyt

Da es im Mai leider zu regnerisch war, starten wir einen neuen Besuch:

Wir besuchen den Demeter Hof Maiezyt!

Slow Food Youth CH-Mitglied Thomas Rippel begrüsst uns und zeigt uns den Hof mit seinen ProSpecieRara Grauvieh Rindern, Ziegen und Schafen. In der hofeigenen Käserei verweilen wir etwas länger: Wir bekommen gezeigt, wie die Hofgemeinschaft selbst Käse herstellt und haben die Gelegenheit, aus Rahm unsere eigene Butter zu machen.

Ein leckeres Mittagessen aus hofeigenen Spezialitäten rundet den Vormittag ab. Wer möchte, hat danach noch Gelegenheit, bei einer Wanderung die wunderschöne Gegend zu erkunden.

Unkostenbeitrag: 30 CHF
Bitte hier verbindlich und kostenpflichtig anmelden: https://goo.gl/forms/gQ2GEhkBdC0lVkNE2

Programm
10.00 Willkommen mit kleiner Erfrischung
10.30 Hofrundgang mit Käserei und Butterherstellung
12.30 zMittag
ab 14.00 Wanderung

---

Anreise mit ÖV
- Ab Zürich HB
Abfahrt 07:02 IC bis Bern
08:02 IC bis Interlaken-West
09:04 Bus nach Habkern, Post
Von dort ca. 30 Minuten Fussmarsch, Ankunft ca. 09:45 Uhr

- Ab Bern HB
Abfahrt 08:02 IC bis Interlaken-West
09:04 Bus nach Habkern, Post
Von dort ca. 30 Minuten Fussmarsch, Ankunft ca. 09:45 Uhr

Achtung: Bitte gute Schuhe und wettergemäße Kleidung mitbringen, wir verbringen einen Grossteil vom Tag draussen :)

8.6. Stammtisch Basel
Jun
8
7:30 pm19:30

8.6. Stammtisch Basel

  • Kaserne

Unser nächster Basel Stammtisch ist am Donnerstag 8. Juni um 19h30. Wir machen ein Picknick auf der Wiese der Kaserne (nur bei schönem Wetter). Jede/r bringt was Kleines mit zum Essen. 
Komm vorbei, wir freuen uns über alte und neue Gesichter!

7.6. Stammtisch Zürich
Jun
7
7:00 pm19:00

7.6. Stammtisch Zürich

  • Toni Areal

Es geht los mit den Sommer-Spezialeditionen! 

Wie schon letzes Jahr setzen wir uns ins Grüne des Toni-Dachgartens.

> Schlechtwetter-Alternative: DasProvisorium - danke Leute! 

Weg in den Toni-Dachgarten: Haupteingang rein, Lifte rechterhand in den 8.Stock, Glastüren rechterhand, raus. 

Natürlich wird es wunderschön warm und trocken sein. 
Natürlich dürft ihr mitbringen, was euer Kühlschrank, Balkon-Garten oder der Hofladen eures Lieblingsbauern hergibt. Also in unserem Sinne ein Eat-In, auch Potluck genannt. 
Natürlich sollte alles möglichst ohne grossen Geschirr- und Verpackungsaufwand geteilt und verspiesen werden können. Eine Küche gibt es nicht und mit den Händen essen ist ausdrücklich erlaubt. 

Natürlich sind eure Anliegen, Projekte, Ideen und Diskussionsthemen in der Runde anschliessend ans Essen herzlich willkommen!

Haltet euch hier auf der Event-Seite auf dem Laufenden falls völlig widernatürlich schlecht Wetter sein sollte.

SFY Produzentenbesuch Flaora - Biohof Niederried
May
20
1:00 pm13:00

SFY Produzentenbesuch Flaora - Biohof Niederried

  • Biohof Niederried

Im Jahr 1961 begann auf dem Hof Niederried das Abenteuer der biodynamischen Landwirtschaft. Am Samstag, den 20. Mai, gibt es eine Gelegenheit in die Geheimnisse vom Hof eingeweiht zu werden. Hanspeter Bühlmann wird im Rundgang über seine Tiere, sein Land, seinen Wald, die Geschichte, die Gebäude und die Art und Weise wie hier gearbeitet und gelebt wird berichten. Anschliessend gibt es ein wohlverdientes zVieri und als Dessert besteht die Möglichkeit, eine Runde mit den Rössern die umliegenden Ländereien zu erkunden oder einen Abendspaziergang zu machen.

Ort
Biohof Niederried, Niederried 107, 3433 Schwanden - Anreise ÖV siehe weiter unten

Programm
13.00 Willkommen mit kleiner Erfrischung
13.30 Beginn Hofrundgang mit Hanspeter Bühlmann
15.30 zVieri
ab 16.30 Je nach Wunsch Pferdekutsche, Spaziergänge, Fleischverkauf oder Abreise individuell oder in Gruppe

Unkostenbeitrag 8 CHF


Links:
http://www.niederried.be/
https://flaora.ch/pages/niederried



Anreise mit ÖV
- Ab Zürich HB
Abfahrt 10:55, IR bis Burgdorf
12:11 S44 bis Hasle-Rüegsau
12:25 Bus nach Lützelflüh-Goldbach
12:33 Bus nach Schwanden
Von dort ca. 20 Minuten Fussmarsch, Ankunft kurz vor 13:00 Uhr

- Ab Bern HB
Abfahrt 11:50 S44 bis Hasle-Rüegsau, Rest wie oben

Achtung: Bitte gute Schuhe und wettergemäße Kleidung mitbringen, wir verbringen einen Grossteil vom Tag draussen :)

Bitte hier anmelden!

SFY Produzentenbesuch Gärtnerei Berg
May
18
6:00 pm18:00

SFY Produzentenbesuch Gärtnerei Berg

  • Gärtnerei Berg

Los geht's mit dem ersten Produzentenbesuch von SFY Basel! 
Herr Berg führt uns am Donnerstagabend durch die Gärtnerei in Binzen. Hier und dort kann Gemüse gepflückt werden, welches wir zum Schluss kosten. Es wird knackig!

Kosten: 10€ pro Person
Bitte meldet euch hier an: 
http://doodle.com/poll/5edke4884qem7ay3

18:00 Treffpunkt am Claraplatz Basel, für alle die mit dem Velo kommen
19:00 Treffpunkt bei der Gärtnerei Berg in Binzen (DE), Beginn der Führung

SFY Produzentenbesuch Hof Maiezyt
May
13
10:00 am10:00

SFY Produzentenbesuch Hof Maiezyt

  • Hof Maiezyt

Am 13. Mai besuchen wir den Demeter Hof Maiezyt mit ihren ProSpecieRara Grauvieh Rindern, Ziegen und Schafen und eigener Käserei im wunderschönen Haberntal im Berner Oberland. 

Am Nachmittag gibt es die Option an einem Fermentationsworkshop mit Maya Minder und Sarena Gagaleta teilzunehmen (CHF 80.-) oder in der wunderschönen Umgebung wandern zu gehen. 

Ein leckeres Mittagessen aus leckeren hofeigenen Spezialitäten und ist inklusive. (CHF 30.-)

Ort
Hof Maienzyt Tschiemen 756, 3804 Habkern - Anreise ÖV siehe weiter unten

Programm
10.00 Willkommen mit kleiner Erfrischung
10.30 Beginn Hofrundgang mit Thomas Rippel
12.30 zMittagi
ab 14.00 Fermentationsworkshop oder Wanderung

Unkostenbeitrag 30 CHF

---
www.hofmaiezyt.ch
 



Anreise mit ÖV
- Ab Zürich HB
Abfahrt 07:02 IC bis Bern
08:02 IC bis Interlaken-West
09:04 Bus nach Habkern, Post
Von dort ca. 30 Minuten Fussmarsch, Ankunft ca. 09:45 Uhr

- Ab Bern HB
Abfahrt 08:02 IC bis Interlaken-West
09:04 Bus nach Habkern, Post
Von dort ca. 30 Minuten Fussmarsch, Ankunft ca. 09:45 Uhr

Achtung: Bitte gute Schuhe und wettergemäße Kleidung mitbringen, wir verbringen einen Grossteil vom Tag draussen :)

Bitte hier anmelden!

Marktführung
May
12
9:00 am09:00

Marktführung

  • Markt

Laura Schälchli führt durch den Markt, stellt Produzenten vor und zeigt, wie schön regional einkaufen ist.

Auf dem Markt kauft man Lebensmittel direkt von den Menschen, die sie produziert haben. Auf dem gemeinsamen Rundgang zeigt Laura Schälchli, was es auf dem Markt alles zu entdecken gibt, und gibt Tipps, wie man günstig einkaufen kann. Die Zürcherin erklärt auf der Entdeckungstour durch den Markt, warum Saisonalität sinnvoll ist und stellt Produzenten vor. Anschliessend kann natürlich gleich eingekauft werden, um die Tipps von Laura praktisch umzusetzen. 

Treffpunkt ist der Brunnen auf dem Helvetiaplatz.

Preis: CHF 15.-

Bitte meldet euch über das Formular an. Die Anmeldung ist verbindlich!

Die Teilnehmerzahl ist auf 12 Personen bgrenzt.

9.5. Stammtisch Bern
May
9
7:00 pm19:00

9.5. Stammtisch Bern

An diesem Stammtisch nimmt euch Slow Food Youth Bern an eine Reise durch eine traditionnelle Metzgerei und Wursterei der Stadt Bern mit! Diese Metzgerei öffnet ihre Türen und erklärt uns, wie solch ein Geschäft funktioniert und worauf man aufpassen muss.

Vor der Metzgerei-Besichtigung würden wir uns zu einem Apero mit mitgebrachten Ess- und Trinkspezialitäten im Garten vom Mayweg 10 treffen. Jede und jeder bringt ihr/sein Glas, Teller und Besteck mit. 

Treffpunkt ab 18:00 im Garten vom Mayweg 10. 
Ab 19:15 geht's weiter zu Fuss in die Metzgerei. 

Kostenlose Teilnahme. 15 Personen max. 
Möglichkeit, ein Produkt der Metzgerei zu kaufen.

4.5. Stammtisch Basel
May
4
7:00 pm19:00

4.5. Stammtisch Basel

  • 1a Klybeckstrasse Basel, BS, 4057 Switzerland

Unser nächster Basel Stammtisch ist am Donnerstag 4. Mai um 19h. Wir machen ein Picknick auf der Wiese der Kaserne (nur bei schönem Wetter). Jede/r bringt was Kleines mit zum Essen. 
Komm vorbei, wir freuen uns über alte und neue Gesichter!

May
3
7:00 pm19:00

Stammtisch Zürich

Unser monatlicher Stammtisch läuft ab wie immer: Zuerst wird geschlemmt, dann Projekte vorgestellt, ausgetauscht und diskutiert.

Für das kleine Eat-In am Anfang bringst du was mit - seien es Reste aus dem
Kühlschrank, ein Kochexperiment oder einfach eine Flasche Wein.

Eigener Teller, Besteck und Glas bitte mitnehmen.

Wir freuen uns!

World Disco Soup Day - Lausanne
Apr
29
5:00 pm17:00

World Disco Soup Day - Lausanne

  • Place de l'Europe Lausanne, VD, 1003 Switzerland

La Disco Soupe revient à Lausanne ! Dansons, épluchons, cuisinons ensemble pour lutter contre le gaspillage alimentaire.

Une Disco Soupe : C´EST QUOI ?
Un Disco Soupe c´est une session collective, ouverte à tout public, de cuisine de fruits et légumes rebuts ou invendus dans une ambiance musicale et festive. Les soupes, salades, currys jus de fruits ou smoothies ainsi confectionnés sont ensuite redistribués à tous gratuitement ou à prix libre.
A travers cette session collective de cuisine et de partage, la Disco Soupe permet la sensibilisation du plus grand nombre au gaspillage alimentaire.

Une Disco Soupe : C´EST POUR QUI ?
L´évènement est ouvert à tous, petits et moins petits. Le gaspillage alimentaire nous concerne tous ! La Disco Soupe est une démarche citoyenne. L´évènement sera conjointement organisé par Unipoly (www.facebook.com/UniPolyEnsemblePourUnCampusDurable/), SlowFood (www.facebook.com/slowfood.romandie/), et des citoyens bénévoles. Les dernières Disco Soupe à Lausanne ont permis de nourrir 400 personnes ! Venez !

C'EST Où ? C'EST QUAND ?
Rendez-vous le mercredi 26 avril de 17 h à 21 h sur la place de l´Europe (CH-1003 Lausanne), en face de l´arrêt Flon de la ligne M2. 

COMMENT CA SE DEROULERA ?
Des fruits et légumes rebuts de grands supermarchés locaux seront acheminés par des bénévoles sur la place de l´Europe. 
Les participants pourront ainsi se saisir d´éplucheurs, couteaux et participer à la confection d´un grand repas. Un chef coordonnera l´élaboration du repas. Un matériel pédagogique permettra de comprendre les enjeux du gaspillage alimentaire et d´en discuter dans une ambiance conviviale. Tout au long de l'évènement, Umwelt Plattform (www.facebook.com/umweltplattform) invite des artistes pour égayer la soirée!
Faites-vous plaisir ! Dansez en épluchant ! The Spanking Woollies (https://www.facebook.com/tsw.irish/), délivrera aussi sa musique irlandaise traditionnelle et enjouée.

JE RAMENE QUELQUE CHOSE ?
Ramenez votre bonne humeur ! Si vous avez votre éplucheur et votre couteau préférés, prenez les !


LE GASPILLAGE ALIMENTAIRE ?
On estime à 35% la quantité de fruits/légumes terminant à la poubelle en Suisse, depuis le producteur jusqu´au consommateur. Les légumes/fruits gaspillés sont des « rebuts « pour diverses raisons. Parfois ils ne respectent pas des critères esthétiques douteux. Parfois ils sont les conséquences de commandes trop importantes des distributeurs. Ils restent cependant parfaitement comestibles et sont, le plus souvent jetés à la poubelle. 
Le gaspillage alimentaire est un problème environnemental : en effet, on estime que le gaspillage de 30% de la nourriture produite engendre des rejets de co2 plus importants que ceux générés par le trafic aérien. 

AU PLAISIR DE SE RETROUVER !
ÉPLUCHE SI AFFINITÉS !
Twitter : #DiscoSoupeLausanne

9.4. Stammtisch Bern
Apr
9
5:00 pm17:00

9.4. Stammtisch Bern

  • 10 Mayweg Bern, BE, 3007 Switzerland

 

Der Frühling ist da und Slow Food Youth Bern will dies feiern und zwar im Garten!
Ein Mitglied von Slow Food Youth lädt uns in seinen Garten für einen Apéro und Knabbern von mitgebrachten Häppchen ein. 
Bringt etwas zu essen und zu trinken mit, um es mit den anderen zu teilen!
Bitte auch mitbringen: eigenen Teller, Besteck, Glas, passende Schöpfbesteck zu eurem Gericht und wer mag einen Behälter für übrig bleibende Leckerbissen.
Wer Lust hat, den ganzen Nachmittag (oder den ganzen Tag!) im Garten zu verbringen ist herzlich eingeladen: der Garten wird ganz neu gestaltet! Hilfe ist willkommen, bitte sich per Kommentar anmelden!

5.4. Stammtisch Zürich
Apr
5
7:00 pm19:00

5.4. Stammtisch Zürich

  • 195 Langstrasse Zürich, ZH, 8005 Switzerland

Unser monatlicher Stammtisch läuft ab wie immer: Zuerst wird geschlemmt, dann Projekte vorgestellt, ausgetauscht und diskutiert.

Für das kleine Eat-In am Anfang bringst du was mit - seien es Reste aus dem
Kühlschrank, ein Kochexperiment oder einfach eine Flasche Wein.

Eigener Teller, Besteck und Glas bitte mitnehmen.

Wir freuen uns!

SFY Produzentenbesuch Landgut Weitsicht
Mar
25
10:00 am10:00

SFY Produzentenbesuch Landgut Weitsicht

  • Landgut Weitsicht

Auf dem Landgut Weitsicht werden Wildfrüchte angebaut. In Hecken wachsen Edelkornel, Edelaronia und Sanddorn. Es wird ohne Pestizide und nur mit hofeigenem Kompost gearbeitet. 

Am Produzentenbesuche empfängt uns Eva Kollmann mit Kaffee, Tee und Wildfrüchten. Einer Information zum Betrieb und zur Landwirtschaft der Zukunft folgt eine Flurbegehung.
Anschliessend helfen wir beim Pflanzen einer Lindenallee und von Fruchtbäumen. Zum Abschluss gibt es eine Jause mit Schmankerln vom Hof.

Unkostenbeitrag: CHF 15 pro Person, inkl. Wildfrüchtegeschenk.

Bitte verbindlich anmelden bis 23.03. - Achtung - der Anlass findet nur bei gutem Wetter statt, Verschiebedatum ist der 01.04.
--> Bitte hier anmelden: https://goo.gl/forms/LwpKoHtnzeYrflDp1 <--

- Zugverbindung ab Zürich HB:
8:38 Uhr RE Richtung Aargau, 2x umsteigen
9:44 Uhr an in Beinwil (Freiamt)

Reisende von Zürich: Wir treffen uns um 8:30 Uhr am Gleiskopf Gleis 16!

13.3. Stammtisch Basel
Mar
13
7:00 pm19:00

13.3. Stammtisch Basel

  • Horburgstrasse 15 Basel, BS, 4056 Switzerland

Am Montag 13. März essen wir mit unseren Händen: im Restaurant Marathon (ethiopische Küche).

Ob einfach mal reinhören oder eigene Projekte oder Ideen in die Runde werfen: Jede/r ist willkommen, der Tisch darf noch grösser werden. Bist du dabei? Melde dich per Mail bis 10. März an: basel@slowfoodyouth.ch

Slow Food Market Bern
Mar
10
Mar 12

Slow Food Market Bern

  • BERNEXPO Halle 4

Zum zweiten Mal findet im März der Slow Food Market in Bern statt. Dort finden Besucher Brot und Getreideerzeugnisse, Molkereiprodukte, Käse, Obst und Gemüse, Fisch, Fleisch, Schinken und Wurstwaren, Feinkost, Öle, Essige und Kräuter, Schokolade, Konfitüren und Eis sowie Getränke aller Art - gut, sauber und fair produziert. Zum Degustieren und Mitnehmen. 

Auch Slow Food Youth ist am Slow Food Market in Bern dabei, kommt vorbei - wir freuen uns auf euren Besuch! Am Freitag veranstalten wir eine super Schnippeldisko. Kommt und helft uns, Foodwaste-Gemüse zu schnippeln und eine Suppe daraus zu kochen!

 

1.3. Stammtisch Zürich
Mar
1
7:00 pm19:00

1.3. Stammtisch Zürich

  • DasProvisorium

Unser monatlicher Stammtisch im März führt uns in DasProvisorium - ein Co-Working Space für Foodies!
Es läuft ab wie immer: Zuerst wird geschlemmt, dann Projekte vorgestellt, ausgetauscht und diskutiert.

Für das kleine Eat-In am Anfang bringst du was mit - seien es Reste aus dem
Kühlschrank, ein Kochexperiment oder einfach eine Flasche Wein.

Eigener Teller, Besteck und Glas bitte mitnehmen.

Wir freuen uns!

Der Käse ist reif!
Feb
18
7:00 pm19:00

Der Käse ist reif!

  • Markthalle Basel

Der Käse ist reif und die Zeit auch! 

Nach zwei Monaten Reifungsprozess können wir am 18. Februar den selbstgemachten Käse in der Molkerei MYLK abholen. Im Anschluss laden wir euch zur grossen Käsedegustation in die Mitte ein: jede/r bringt seinen Lieblingskäse mit und trägt so zum Käsebuffet bei.

Treffpunkt
Für die Teilnehmer des Workshops vom 10. Dez:
Sa, 18. Feb. 2016, 19 Uhr Markthalle Basel

Für alle anderen:
Sa, 18. Feb. 2016, 20 Uhr Unternehmen Mitte Basel

Bringt eure besten Käse und besten Freunde mit, wir freuen uns!

Slow Food Youth Basel

Presidi-Workshop Brot & Backwaren
Feb
18
10:00 am10:00

Presidi-Workshop Brot & Backwaren

  • Associazione Spazio Aperto

Vor welchem Hintergrund sind Presidi-Lebensmittel zu beurteilen? Wie steht es um die sensorische Qualität von Schweizer Presidi-Produkten?

Um solche Fragen zu klären, finden regelmässig offene Presidi-Workshops statt. Für die Moderation und Schulung spannt Slow Food Schweiz jeweils den Sensoriker und Journalisten Patrick Zbinden ein. Im Februar geht es um Brot & Backwaren.

Programm:

1. Teil: Einführung, Update Sensorik und Weiterentwicklung (Patrick Zbinden)

Mittagessen: Steh-Lunch + Gespräche

2. Teil: Anwendung/Audit/Bewertung (Patrick Zbinden) + Erläuterung SF-Richlinien/-

Philosophie (good, clean, fair)

3. Teil: Austausch/Diskussion/Zukunft (alle)

Bitte Anmeldung an Roberto Mentil, presidi@slowfood.ch, bis 31.1.17 senden.

13.2. Stammtisch Basel
Feb
13
7:00 pm19:00

13.2. Stammtisch Basel

  • Za Zaa

Am Montag 13. Februar treffen wir uns im Za Zaa zum Februar Stammtisch!

Ob einfach mal reinhören oder eigene Projekte oder Ideen in die Runde werfen: Jede/r ist willkommen, der Tisch darf noch grösser werden. Komm vorbei!

9.2. Stammtisch Bern
Feb
9
6:30 pm18:30

9.2. Stammtisch Bern

  • Sulgenau

Der zweite Stammtisch steht bevor und erneut gehen wir zu jemandem nach Hause essen. Bringt Appetit mit und gerne auch etwas zum Essen, trinken oder einfach nur gute Laune. 
Treffpunkt ist die Haltestelle Sulgenau um 18.30Uhr. Um Anmeldung waren wir froh, spontan geht aber auch.

1.2. Stammtisch Zürich
Feb
1
7:00 pm19:00

1.2. Stammtisch Zürich

  • Stadtgärtnerei Zürich

Dieses Mal sind wir zum Stammtisch in der Stadtgärtnerei Zürich zu Gast! Der Stammtisch ist Teil der Helvetas-Ausstellung "Wir essen die Welt", weshalb ihr euch ausnahmsweise anmelden müsst unter gsz-stadtgaertnerei-kursanmeldung@zuerich.ch (bis 27.1.).

Wie immer gibt es ein kleines Eat-In, bei dem jede/r etwas zum Essen und Trinken mitbringt. Dazu auch der eigene Teller, Gläser und Besteck mitbringen. Ob Resten aus dem Kühlschrank, etwas Selbstgemachtes mit dem, was die Saison uns grade beschert oder auch ein Mitbringsel vom letzten Ausflug oder aus Deinem Lieblingsladen.

Wir freuen uns, Projekte zu besprechen und zu hören was ihr am planen seit!

Nose-to-Tail Eat-In
Jan
28
6:30 pm18:30

Nose-to-Tail Eat-In

  • Milchbar ff

Nose-to-Tail - das ganze Tier zu verspeisen, das gebietet der Respekt vor dem Tier und das Wissen, dass Fleisch ein sehr ressourcenintensives Lebensmittel ist. Nose-To-Tail öffnet zudem neue spannende Geschmackswelten, wenn man seinen Blick neugierig auf die Stücke neben Filet, Plätzli und Co. richtet.

Wir laden herzlich ein zum kulinarischen Abend rund um das Rind, an dem wir an einer Tafel Mitgebrachtes teilen, geniessen, Neues entdecken und uns austauschen. Luchst eurer Grossmutter ihre Innereien-Rezepte ab, fragt den Metzger eures Vertrauens nach seinen Tipps für Second Cuts, wagt Euch an Unbekanntes, lasst euch von der Vielfalt inspirieren - und bringt etwas zu essen oder zu trinken zu unserem Eat-In mit, um es mit den anderen zu teilen! Natürlich kannst du auch fleischlose Leckereien mitbringen um unsere Tafel zu bereichern.

Slow Food Youth setzt sich für gutes, sauberes und faires Essen ein. Die Wertschätzung von Nutztieren spielt in dem Zusammenhang eine grosse Rolle. Dazu zählen die hochwertige, ganzheitliche Verwertung des Tieres und ein massvoller Fleischkonsum. Genauso wichtig ist der Gedanke an die gute Haltung und tiergerechte Schlachtung, und diese Werte auch beim Einzukaufen zu berücksichtigen. Deshalb freuen wir uns, diesen Anlass zusammen mit “All of it - Genuss mit Hirn und Herz” von KAGFreiland durchführen zu können. KAGfreiland setzt sich seit 40 Jahren für die tiergerechte Nutztierhaltung ein und vergibt zudem das strengste Bio-Label der Schweiz.

Bitte mitbringen: eigenen Teller, Besteck, Glas, passende Schöpfbesteck zu Eurem Gericht und wer mag einen Behälter für übrig bleibende Leckerbissen.

Koch-Workshop Nose-to-Tail
Jan
28
2:30 pm14:30

Koch-Workshop Nose-to-Tail

  • Milchbar ff

Nose-to-Tail-Eating ist in aller Munde - aber ist es auch in deiner Küche angekommen? In diesem Workshop möchten wir dir praktische Tipps und Rezepte zu Innereien und Schmorstücken zeigen. Als ganz konkreten Anstoss, deinen Fleischkonsum nachhaltiger zu gestalten. Und als Beweis, dass nicht alle Nose-to-Tail-Gerichte schwer und deftig sind und stundenlange Kocharbeit erfordern. Neben dem gemeinsamen Kochen wird der Nachmittag zudem mit Informationshäppchen zu verschiedenen Zubereitungsarten, Tierhaltungslabels und Bezugsquellen für Fleisch aus artgerechter Haltung gespickt sein.

Preis: 30 CHF für SlowFood- und KAGfreiland-Mitglieder, sonst 45 CHF

Für eine definitive Anmeldung schreibe bitte eine Email an Felicitas

10.1. Stammtisch Basel
Jan
10
7:00 pm19:00

10.1. Stammtisch Basel

  • Manger & Boire

Am Dienstag 10. Januar treffen wir uns zum ersten Basel Stammtisch im neuen Jahr!

Ob einfach mal reinhören oder eigene Projekte oder Ideen in die Runde werfen: Jede/r ist willkommen, der Tisch darf noch grösser werden. Komm vorbei!